logo

DATTELNER KORFBALL CLUB E.V.

23.01.2022

Glückwunsch zum ersten Geburtstag

Vor einem Jahr gründeten wir den DKC

Spieltag 1_1 (JS) Wir sassen auf kleinen Grundschulstühlen im Musikraum der Meckischule in Meckinghoven. Das kann man aushalten, aber nicht so lange. Wir waren großer Hoffnung ob der Teilnehmerzahl unserer Gründungsversammlung. Am Ende stellten sich alle 9 Personen für den Gründungsvorstand des Dattelner Korfball Clubs zur Verfügung. Das Kürzel "e.V." gab es am 10. Juli 2019 noch nicht. Aber das war uns vor einem Jahr auch noch nicht so wichtig.

Wir gründeten den Dattelner Korfball Club und hatten mit Rückendeckung des Technischen Komitees Korfball im WTB, aber auch aller im WTB-Bereich spielenden Korfball-Vereine eine sehr positive Resonanz zu vermelden. Wir wollten den Korfball-Kreis im WTB größer machen; mehr Vereine bedeuten mehr Teams, mehr Spiele, mehr Konstanz und einen weiteren kleinen Schritt für mehr Erhalt. Das ist uns im ersten Schritt mal gelungen.

Obwohl wir uns das erste Jahr natürlich anders ausgemalt hatten. Die letzten drei Monate mit Mundschutz und Kontaktverbot ohne Korfball zu verleben, war nicht unser Ziel.

Unsere beiden Teams starteten in die F- und E-Jugend-Liga. Es ging um nicht viel mehr, als Erfahrungen zu sammeln. Sportlich können wir zufrieden sein.

Organisatorisch auch. Wir sind jetzt Mitglied im WTB, DTB, Turngau Münsterland, Kreissportbund Recklinghausen, Landessportbund NRW und Stadtsportverband Datteln, im Amtsgericht als e.V eingetragen und beim Finanzamt als "gemeinnützig" anerkannt. Viel mehr kann man in einem Jahr nicht erreichen. Aber: es liegt noch so viel vor uns.

Botschaft eins: wir werden in der kommenden Korfball-Saison mit mind. 2 E-Jugend-Teams antreten. Und da spielt keiner ausser Konkurrenz. Wir wollen um die Punkte spielen, um vielleicht am Ende der Saison in die Spiele um den JugendCup oder JugendShield gegen die rheinsichen Teams antreten zu können. Ich finde, man kann die Ziele nicht hoch genug hängen.

Unser junges Team brennt darauf, nach den Sommerferien in die Liga zu starten. Der Vorstand auch. Nach einem Jahr geht "Zufriedenheit" gar nicht. Unsere "to-do-Liste" ist lang.

Aber zunächst gibt es ja noch das Trainings-Zeltlager am 25./26. Juli mit dem kleinen Miniturnier gegen SKC und GW.

Zeit zum Feiern haben wir nicht, aber eine Kerze zum ersten Geburtstag könnten wir heute schon anzünden, meint

Jochen Schittkowski, 1. Vorsitzender

 

10.07.2020, Jochen Schittkowski